News Gebausie: positive Bilanz 2015

Ihre Ansprechpartner zu diesem Thema:

Doris Ververs
Frau Doris Ververs Sekretariat Geschäftsleitung

Gebausie: positive Bilanz 2015

Gebausie: positive Bilanz 2015

 

Brühl, 09.08.2016 – Die Gebausie hat im Geschäftsjahr 2015 wichtige Kennzahlen verbessert oder auf hohem Niveau gehalten. Die Bilanzsumme des Unternehmens erhöhte sich 2015 gegenüber dem Vorjahr um rund 340.000 Euro auf rund 52,4 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss betrug 2,9 Millionen Euro nach 2,7 Millionen im Vorjahr. „Der Jahresüberschuss kommt der Stadt Brühl und damit allen Bürgern zugute“, erklärt Dr. Marion Kapsa, Geschäftsführerin der Gebausie. Die Leerstandsquote sank von 3,6 auf 2,7 Prozent und damit auf den niedrigsten Stand seit mehr als acht Jahren. 21 Mitarbeiter arbeiteten 2015 für die Gebausie.

Höhere Investitionen in Gebäude

Die Investitionen in seine Gebäude hat das Unternehmen 2015 noch einmal deutlich erhöht: In die Instandhaltung der Wohnungen flossen mehr als 3,1 Millionen Euro, das sind rund 450.000 Euro mehr als im Vorjahr. Damit stiegen die Investitionen in die Instandhaltung pro Quadratmeter von 20,96 Euro auf 24,95 Euro. „Mit diesem Wert liegen wir mehr als 10 Euro über dem Branchendurchschnitt“, erläutert Dr. Marion Kapsa. „Unseren Mietern lebenswerte Wohnungen in technisch gutem Zustand anzubieten, ist Grundlage unserer Unternehmensstrategie. Dazu gehören neben der Instandhaltung auch die Modernisierung unserer Gebäude und der Neubau.“ Insgesamt investierte die Gebausie 2015 zusätzlich zu den Instandhaltungsaufwendungen rund 1,3 Millionen Euro in die Modernisierung, also in große Umbaumaßnahmen wie Wärmedämmung und neue Dächer. So wurden die Gebäude und Außenanlagen der Friedrich-Ebert-Straße 26-30 komplett modernisiert, ein wichtiger Teil war die Wärmedämmung der Gebäude. Außerdem wurden 45 Wohnungen, bei denen der Mieter wechselte, komplett modernisiert, das heißt unter anderem mit neuen Bädern und Heizungen ausgestattet. Teilweise wurden auch die Grundrisse der Wohnungen an die heutigen Mieterwünsche angepasst.

Rund 2.150 eigene Wohnungen

Die Gebausie bewirtschaftete 2015 insgesamt 2.152 eigene Wohnungen in 335 Häusern mit 135.901 Quadratmetern Wohnfläche. Von den 2.152 Wohnungen sind 1.777 frei finanziert und 375 öffentlich gefördert. Die durchschnittliche Miete betrug bei den frei finanzierten Wohnungen 6,12 Euro pro Quadratmeter und bei den öffentlich geförderten Wohnungen 5,14 Euro pro Quadratmeter. „Unsere Mieter bekommen guten Wohnraum zu günstigen Preisen, das ist die Hauptaufgabe unseres Unternehmens“, so Dr. Kapsa.

Für das laufende Geschäftsjahr 2016 rechnet die Gebausie mit einem Jahresüberschuss auf dem Niveau des Vorjahres.

Quelle: Schlossbote vom 09.08.2016